Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kliniken

Meine Trauer hat einen Namen: Frau Bockig

„Hääähhh“, werdet Ihr jetzt denken, „waaas?“ Aber genauso ist es. Ich bin traurig, keine Frage! Und mir wird bestimmt in der nächsten Zeit immer mal wieder ein Kloß im Hals stecken oder sich die Augen spontan mit Wasser füllen (das können Sie nämlich wirklich gut!), aber es war nicht unser erstes Negativ. Ich habe die ganze ICSI lang gesagt, dass ich sie einfach nicht so wichtig nehmen werde. Die ICSIs sind zwar ein Teil von mir, von uns, von unserem Leben, aber eben nur ein kleiner. Ich hatte letztes Jahr vor der immunologischen Untersuchung ja eigentlich schon mit Plan A abgeschlossen und habe die weiteren Versuche als Chance gesehen. Es hat einfach nicht sein sollen! Natürlich hätte ich gerne ein Kind mit meinem eigenen ganz speziellen Gang und natürlich wird bestimmt in manchen Situatuationen der Gedanke kommen: “ Das hat das Kind uuunmöglich von uns!“ Und ich werde auch ganz bestimmt in nächster Zeit immer wieder Ähnlichkeiten zwischen Eltern und Kindern suchen, aber: es sind doch nur Gene. Meine Frau Bockig kam schon schon recht …

Ihr seid die nettesten Unbekannten, die ich jemals getroffen habe <3

Hach, Ihr seid echt toll! Das Kompliment muss ich jetzt einfach mal loswerden! Eure Kommentare und Mails waren echt süß und mir geht es auch schon wieder viel besser! Ich glaube, ich bin gerade einfach ein wenig überfordert. Gar nicht, weil ich Angst habe, eine falsche Entscheidung zu treffen (Denn ich denke, dass beide Kliniken toll sind!), sondern weil ich einer Klinik am Ende absagen muss und in sowas bin ich nicht immer gut. Aaaber ich habe im letzten Jahr gelernt, mehr auf meinen Bauch zu hören und zu schauen, wie es mir dabei geht. Ich bin (so sagt man zumindest) eine Freundin, die immer ein offenes Ohr hat. Ich versuchte (ganz früher) es vielen Recht zu machen und hab manchmal einfach vergessen, es auch mir Recht zu machen (bzw. in mich hineinzuführen, woran ich noch immer arbeite, denn das ist gar nicht sooo einfach). Mittlerweile zieh ich mich mal zurück, wenn mir danach ist, schalte mein Telefon aus lautlos, wenn ich den Abend keine Lust auf Quatschen habe, sondern mich lieber mit meinem Schatzi …

Ich habe es endlich getan

Nachdem ich nun mehr als ein halbes Jahr recherchiert, zig Kliniken online begutachtet, etliche KiWu-Foren durchstöbert und dabei den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr gesehen habe, dabei gefühlte tausend Frage angesammelt hatte, sie aber nicht wirklich in Worte fassen konnte, habe ich es endlich getan 🙂 Ich habe heute fünf Kliniken angeschrieben: Die Liste der Fragen war laaang und ich weiß schon jetzt, dass mir heute Nacht noch mehr Fragen, was ich unbedingt hätte fragen wollen. Aber das kann ich ja noch immer tun. Ich denke, wichtig ist erstmal der erste Eindruck. Sie werde alle Ihre Vor- und Nachteile haben! Sonst achte ich ja immer sehr drauf, dass mein Herz, mein Bauch und mein Verstand einer Meinung sind, aber dieses Mal bekommt mein Bauch das absolute Stimmrecht 🙂 Jetzt heißt es wieder mal warten. Ich bin gespannt, wie schnell die Kliniken antworten werden und welche beiden wir dann in die engere Wahl nehmen. Liebe Grüße Pippilottta PS: Die Kliniken in Odense und Groningen hatten leider keine deutsche Infos auf deren Homepage. Ich habe einen kleinen …