Alle Artikel in: Interessantes zur Eizellspende

Wichtiges und Unwichtiges, Gedanken, Gefühle und alle Themen, die in keine Kategorie passen.

Trägerinnen vom Embryo übergeben dem Embryo auch ihre DNA!

[…] „Das Kind aus der Eizellspende hat einen Teil seiner Gene von Spenderin und den anderen Teil vom Vater. Der Vater und die Spenderin übergeben dem Kind ihre Genen. Die Mutter, die das Kind austrägt und gebärt, bestimmt aber, welche Gene ausgenutzt werden. Bisher hat man geglaubt, befruchtete Eizelle hat nur die DNA seiner biologischen Eltern. Nach den neuesten Studien wurde erwiesen, die Trägerinnen vom Embryo übergeben dem Embryo auch ihre DNA!  Das Kind hat also Gene dreier Eltern in sich. Es geht um einen kleinen Teil der Genmaterial, der beeinflusst, wie sich das Kind  entwickelt. Diese Forschung wurde an einer renommierten spanischen Klinik durchgeführt und hat entdeckt, dass die Flüssigkeit in der Gebärmutter die Genetik des Kindes mitbeeinflussen kann. Man hat dies früher schon vorausgesetzt, somit haben die Wissenschaftler den Beweis gewonnen. Es wurde bewiesen, die Embryos absorbieren DNA der Mutter und genetische Information kann sich dadurch ändern.“ […]   Neulich bin ich auf einen Artikel hingewiesen worden, den ich wahnsinnig interessant finde und den ich unbedingt mit Euch teilen möchte. Die Klinik, die …

Es geht weiter 😊

Hallo Ihr Lieben, ich habe ja schon angedeutet, dass es hier eventuell irgendwann weitergehen wird. Es ist noch nicht klar, in welchem Umfang und ob es sehr oft sein wird, aber das ist für den Moment auch zweitranging. Was aber sicher ist, ist, dass das Thema Eizellspende (und auch das Thema Embryospende) gerade in den Medien immer mehr an Bedeutung gewinnt und ich bin fest davon überzeugt, dass sich hier in den kommenden Monaten und Jahren noch einiges tun wird. Und ich kenne mich! Ich werde mit Sicherheit hier und da zu diesem Thema Stellung beziehen, werde mich weiter aufregen über die Engstirnigkeit mancher Leute, werde hoffentlich irgendwann dazu beitragen können, dass eine Eizellspende in den Köpfen der Menschen genauso wie eine Samenspende gesehen wird, werde über Schwierigkeiten des Alltags in Bezug auf dieses Thema berichten und und und… Für den Anfang werde ich ein Interview veröffentlichen, das gerade vor ein paar Tagen veröffentlicht wurde. Ich freue mich schon auf Euch 😊 Eure Pippilottta PS: Und wer Kontakt zu anderen „Betroffenen“ sucht ist herzlich in unsere …

Eizellspende in Österreich ab 2015 erlaubt!

[…] Die bisher verbotene Eizellenspende wird erlaubt. Die Eizellenspende ist eine Neuheit in Österreich. Die Spenderin darf nicht älter als 30, die Empfängerin nicht älter als 45 sein. Diese Liberalisierung geht über das jüngste VfGH-Urteil hinaus. Das später geborene Kind erhält (wie bei der Samenspende) das Recht, mit 14 zu erfahren, wer Spender war. Spender haben aber nie eine Unterhaltspflicht. Auch Entgelt für die Spende von Samen oder Eizellen darf weiterhin keines verlangt werden. […] Quelle: http://m.diepresse.com/home/politik/innenpolitik/4594599/index.do?from=gl.home_politik

Das Kind der Anderen – Eine ZDF-Dokumentation zum Thema Eizellspende

Eine meiner Freundinnen hat mir heute von der ZDF-Doku „Das Kind der Anderen“ erzählt. Ich fand sie sehr interessant und gerade für Leute, die sich mit diesem Thema noch gar nicht auseinander gesetzt haben, bietet sie einen sehr schönen Überblick, über die künstliche Befruchtung, die Eizellspende und die damit verbundenen Gedanken und Emotionen.