Plan B - Eizellspende
Kommentare 18

Meine Trauer hat einen Namen: Frau Bockig

„Hääähhh“, werdet Ihr jetzt denken, „waaas?“
Aber genauso ist es. Ich bin traurig, keine Frage! Und mir wird bestimmt in der nächsten Zeit immer mal wieder ein Kloß im Hals stecken oder sich die Augen spontan mit Wasser füllen (das können Sie nämlich wirklich gut!), aber es war nicht unser erstes Negativ. Ich habe die ganze ICSI lang gesagt, dass ich sie einfach nicht so wichtig nehmen werde. Die ICSIs sind zwar ein Teil von mir, von uns, von unserem Leben, aber eben nur ein kleiner. Ich hatte letztes Jahr vor der immunologischen Untersuchung ja eigentlich schon mit Plan A abgeschlossen und habe die weiteren Versuche als Chance gesehen.

Es hat einfach nicht sein sollen! Natürlich hätte ich gerne ein Kind mit meinem eigenen ganz speziellen Gang und natürlich wird bestimmt in manchen Situatuationen der Gedanke kommen: “ Das hat das Kind uuunmöglich von uns!“ Und ich werde auch ganz bestimmt in nächster Zeit immer wieder Ähnlichkeiten zwischen Eltern und Kindern suchen, aber: es sind doch nur Gene.

Meine Frau Bockig kam schon schon recht früh zu Besuch. Mein Lieblingsmensch ging gestern früh ins Bett und ich war noch bis 2:30 Uhr wach. Ich habe nämlich wieder Kliniken angeschrieben! Unsere Lieblingsklinik in Spanien haben wir ja schon lange gefunden. Aber seit wir im Sommer unseren Europa-Roadtrip gemacht haben (und auf dem Weg auch in Prag waren), haben wir immer mal wieder mit dem Gedanken gespielt, wie’s wäre, wenn wir die Eizellspende dort machen würden. Wir hatten uns sogar eine Klinik angeschaut (war eine spontane Idee), die uns zwar gut gefallen hat, aber zum einen ist der Funke irgendwie nicht übergesprungen und zum anderen punktieren die immer freitags. Sprich: sie stimulieren wahrscheinlich etwas höher und nehmen alles, was dann reif ist. Das möchte ich auf keinen Fall! Na klar, wäre es super für die Planbarkeit, aber hey… da geht es um unsere zukünftigen Zwillinge! Und die sollen entstehen dürfen, wenn sie bereit sind und nicht, weil Freitag ist.

Außerdem haben wir auch nochmal alles durchgerechnet. Das Geld für Tschechien haben wir bereits zusammen, Spanien kostet (inkl. Anreise und Hotel) ca. doppelt so viel. Und auch wenn mein Herz an Spanien hängt, gibt es bestimmt auch tolle Kliniken in Tschechien.

Ich hab gestern also vier Kliniken angeschrieben, von denen wir nun schon sooo viel Gutes gehört haben und als ich heute Morgen auf mein Handy schaute (Frau Bockig hat schließlich keine Zeit zu vertrödeln), war ich ja fast schon ein wenig enttäuscht, dass noch niemand geantwortet hatte. Aber gut, es ist Wochenende, da müssen die werte Dame und ich uns eben ein wenig gedulden.

Vielleicht brauchen sie auch einfach, bis sie meinen Roman gelesen haben. Ich habe schon alles komplett hingeschickt: ein Spermiogramm, meinen Behandlungsplan wegen der Killerzellen, Fotos von vorne und der Seite, je ein Kinderbild von meinem Lieblingsmenschen und mir, eine Übersicht über die bisherigen ICSIs und alle Merkmale von uns sowie die gewünschten Merkmale der Spenderin. Dazu den Hinweis, dass ich eine komplette Aufklärung über das Vorgehen und das Thema Eizellspende nicht benötige, sondern dass sie eigentlich nur einen guten Eindruck machen sollen. Frau Bockig ist nämlich auch ziemlich ungeduldig (das war wohl ihr Mädchenname).

Ich werde hier jetzt bestimmt endlich wieder etwas mehr von mir hören lassen und Euch auf dem Laufenden halte.

Sooo… Und jetzt checke ich nochmal meine Mails und werde den Tag beginnen… Knuuutschi

18 Kommentare

  1. Hi
    Ich find es toll, wie du an allem uns teilhaben lässt. Schade, dass die letzten ICSI nichts war. Bin gespannt wie das so sein wird mit Eizellen Spende. Meine Daumen und die der Jungs sind auf jeden Fall dabei. Und ich wünsche dir sehr,dass es Zwillinge werden. <3 Zwillinge sind toll und Zwillingsmama sein noch viel toller😂
    Ach ja,was die Genetik angeht, das meiste ist nicht die Vererbung sondern das Umfeld beim aufwachsen,

    Liebe grüsse Melli

  2. Hallo
    Schön wieder was hier zu lesen. Wir fliegen nächstes Wochenende nach Brno und wir sind ganz schön aufgeregt. Drücke euch die Daumen das die sich schnell melden.;-)

  3. Ach Pipsilein,
    so langfristig in der Hängematte schaukeln, ist nicht gerade Frau Bockigs Spezialität, nicht? 🙂
    Ist auch nicht weiter tragisch. Wenn der Bauch hoffentlich bald dick ist, bleibt noch genügend Zeit um in ihr zu verweilen. ❤️❤️❤️❤️❤️

    • Das sind aber auch immer lustige Damen, die da zu Besuch kommen. Ich stelle sie mir immer etwas steif und etepetete (wie schreibt man das bitte??) vor, die passt also auch gar nicht in meine kuntabunte Hängematte. Eher auf einen Stuhl davor… mit geradem Rücken 🙂 Mal sehen, wer die nächste Zeit mich so vorbeischneit! Ich Herze dich auch, meine Penny! ❤️😘❤️

  4. Ach Pipsilein, Ihr zwei (also Du und Frau Bockig), Ihr seid einfach zu geil!!! Ich finde es super, wie Du nach vorn schaust und kann Dir immer wieder nur sagen, wie toll Du bist!!! Fühl Dich gedrückt!!! Deine Kitty ♥

    • Wenn du willst, bringe ich sie im Mai gerne mit 😉 Die ist echt irgendwie skuril und wir hätten bestimmt sehr viel zu lachen über sie 😀 Knuuutschi, meine Lieblings-KittyCat <3

  5. Achje, das tut mir leid. 🙁

    Aber: Gene sind wirklich wurscht. Ehrlich. Unsere Kleine hat weder von meiner Frau was, noch von mir. Ein ganz eigenes kleines Menschlein. Ist aber egal, weil sie so, wie sie ist, einfach nur perfekt ist. Von der Haarspitze bis zu den Zehen 😉

    Ihr macht das schon! Ich drück euch die Daumen, dass ihr (jetzt!!!! sofort!!!! aber zackig!!!! 😉 ) eine tolle Klinik findet, mit der IHR euch wohlfühlt. Die Ungeduld kann ich im übrigen total nachvollziehen. Ich bin auch so 😉

    • Also, die Gene hat die Kleine natürlich schon von meiner Frau. Wenn man’s allerdings nicht wüsste (und auch wenn man’s weiß)… Äh… Ja. Die Kleine ist halt ein eigener Mensch. Und so. 😉

    • Eben, es sind ja auch nur Gene! Den Charakter bilden die Mäuse eh ganz von alleine und es gibt auch Kinder, denen man die Eltern so üüüberhaupt nicht ansieht 🙂 Eure Kleines Menschlein habt Ihr auf jeden Fall ganz wunderbar hinbekommen <3

      • Na, aber hallo! Und wie perfekt wir die hinbekommen haben! 😉 (jaja, ich weiß, die hat sich selbst so hinbekommen und wir sind nur ihre Diener auf Lebenszeit – oder so 😀 )

        Es läuft ja auch so viel über darüber, dass Kinder Verhaltensweisen/Gesten/Mimik von Bezugspersonen übernehmen, und allein der tägliche Umgang macht so viel mehr aus als die blanken Gene. MIR sieht man meine Gene z. B. überhaupt nicht an, obwohl ich mit der Hälfte davon aufgewachsen bin (die andere Hälfte lernte ich mit 16 kennen und da war so überhaupt garkeine Ähnlichkeit – weder äußerlich, noch charakterlich). Und ich weiß, dass ich das Kind meiner Eltern bin; mein Vater hat einen Vaterschaftstest gemacht, als ich noch klein war.

        Insofern sehe ich das ganz entspannt. Aber natürlich ist es auch wichtig, sich darüber vorher Gedanken zu machen. Heißt ja nicht, dass man nicht zu dem Schluss kommen darf, dass es völlig gleich ist und man egal mit welchem Weg letztendlich am Ende genau DAS Kind bekommen wird, das zu einem sollte 😉

        Wollt ihr eigentlich verraten, wann ihr den 1. Versuch plant? Oder wird das auch wieder geheim ablaufen?

        Und schön auf’s Bauchgefühl hören, das ist wirklich wichtig! 🙂

        • Das ist eine sehr gute Frage! Da muss ich nochmal meinen Schatz interviewen. Das „Problem“ ist, dass wir eigentlich verhindern wollen, dass unsere Familie und Freunde es sofort wissen. Beim letzten Mal hat es irgendwer weitererzählt und nun weiß die komplette Familie meines Papas Bescheid. Ich würde am liebsten alles hier posten, einfach, weil es so spannend und aufregend ist! Ich muss da nochmal in mich gehen 😊 Schlaft gut! Ihr seid eine tolle Familie!! Also du, deine Frau und das Teufelchen!

        • PS: ich seh meinen zwar ähnlich, aber ich denke auch, dass man immer Ähnlichkeiten findet, wenn man sie sucht! Und wie du schon sagst: Gesten und Mimiken machen sooo viel mehr aus!!

  6. Ja, kann ich verstehen – deshalb hatte ich ja gefragt. Also ich wäre ja auch mit einer Mail glücklich, wann es bei euch weitergeht 😀

    Besprecht das nochmal in Ruhe, und egal wie ihr euch entscheidet, unsere Daumen habt ihr auf jeden Fall jetzt schon! 😉

    Das mit der Familie treibt mir gerade die Tränen in die Augen. Gerade heute nach dem Tiefschlag mit dem Brief von unserer netten Richterin (kotz). Hätte ich’s bloß gestern noch gelesen… :/ Trotzdem: Danke 🙂

    • Ich glaube, wir werden auch viele viele Daumen gebrauchen können 🙂 meine habt Ihr auch! Ich hab den letzten Post zwar noch nicht gelesen, aber ich kann es mir fast denken 😛

      • Das wird! 😉 Ach ja, Stiefkindadoption, blöde Richterin… Das übliche. Psst: Man könnte fast denken, die Richterin hat was gegen gleichgeschlechtliche Eltern 😛

        • Ja, manche Leute sind einfach in ihrem Denken stark eingeschränkt! Lasst euch nicht ärgern, irgendwann klappt es endlich und dann würd die Richterin nur noch eine lustige Anekdote sein!

Ich freue mich über Kommentare, Gedanken und Anregungen :)