Plan A - Ohne ICSI geht es nicht
Kommentare 33

Ratlos – Steckte jemand von Euch in der gleichen Situation?

Ich möchte so viel schreiben und weiß nicht, wie ich meine Gedanken sortieren soll. Ich fang einfach mal an:

10532340_1463468813903687_379208567051619032_n

Bei 4+3 war alles super! Ich war ENDLICH schwanger und alle Werte top!
Bei 5+4 war noch immer alles super! Auch das Ultraschall zeige eine kleine Fruchthöhle von 7mm. Keine Auffälligkeiten.
Bei 6+4 sagte die Ärztin, der Dottersack sei im Gegensatz zur Fruchthöhle zu groß und der Embryo sieht aus, als hätte er in dieser Woche aufgehört, sich zu entwickeln. Das HCG hätte sich alle 2 Tage verdoppeln müssen, hat sich jedoch in acht Tagen nicht mal verdoppelt. Das Progesteron dürfte ebenfalls nicht sinken.
Bei 7+0 sah der Ultraschall unverändert aus. Die Werte bekomme ich erst morgen früh.
Bei 7+3, also heute, war der Ultraschall wieder unverändert. Dottersack zu groß, Embryo zu klein. „Nicht zeitgerecht“ sagt die KiWu.

Ich hatte mir selber gesagt, dass wenn der HCG-Wert sinkt, werde ich die Medis absetzen und mich damit abfinden, dass mir eine Fehlgeburt bevorsteht. Aaaber (und hier kommt mein Problem), das HCG steigt weiter. Zwar sehr langsam, aber er steigt. Und das Progesteron ist konstant. Ich kann es mit meinem Gefühl einfach nicht vereinbaren, die Medis abzusetzen und aufzugeben, versteht Ihr das? Was ist, wenn der Stöpsel einfach nur länger benötigt, als es normal ist. Gibt es das überhaupt? Ich kenne mich damit leider überhaupt nicht aus und weiß nicht, was richtig und was falsch ist. Der Stöpsel hat schon so viel Unmögliches möglich gemacht, dass es jetzt wieder so sein könnte, oder? Bei einer normalen Schwangerschaft werden solche Werte gar nicht genommen. Dagegen spricht der Ultraschall, denn ich bin nun in mitten der 8. Woche und man müsste einen Herzschlag sehen können. Und der ist nicht da. Ich habe gerade bei der immunologischen Praxis angerufen, um eine zweite Meinung zu erhalten. Die Granozyte habe ich heute noch gespritzt, nun habe ich keine mehr. Vielleicht setze ich auch erstmal nur dieses Medikament ab und gehe nächste Woche nochmal zur Kontrolle. Einfach aufgeben kann ich nicht. Das fühlt sich an, wie Mord (bekloppt, ich weiß). Auf jeden Fall weiß ich nun, dass ich einen natürlichen Abgang möchten wenn es so sein sollte. Eine Ausschabung möchte ich nur, wenn es nicht anders geht und auf keinen Fall, falls der HCG weiter steigt (selbst wenn ich dann irgendwann doch die Medis absetze).

Entschuldigt das Wirr-Warr, ich hoffe, Ihr konntet mir folgen…

 

33 Kommentare

  1. Marsija sagt

    Liebe Pippi, ich wünsche dir weiterhin alles alles Gute und drücke dir fest die Daumen.

  2. ich hab jetzt mal ein wenig gegoogelt und überall findet man eigentlich nur positives bei steigendem hcg wert. wäre es vielleicht ratsam das du deine progesterongabe erhöhst?

    • Hab ich schon ein bisschen! Die Depot-Spritzen wären die Alternative, aber sie müssen im Ausland bestellt werden und dauern mindestens eine Woche bis sie hier sind. Für den nächsten Versuch sorge ich auf jeden Fall vor! :*

  3. Liebe Pippi, das ist das gemeine an einer Kinderwunschbehandlung. Das genaue monitoren der HCG Werte und der sehr frühe Ultraschall. Bei einer natürlich gezeugten Schwangerschaft wird das nicht gemacht und es gibt praktisch keine Erfahrungswerte. Du erinnerst Dich an mein HCG Chaos die ersten Wochen? Viel zu niedrig, zwischendrin stagniert und dann doch wieder gestiegen, aber nie innerhalb von zwei Tagen verdoppelt. Der Embryo war ebenfalls von Beginn an ca. 4 Tage hinten dran. Dieses Wochen des Bangens hängen mir heute noch nach und ich frage mich oftmals noch was da wohl los war. Die Ärzte sagten dazu immer Medizin ist nicht logisch, Biologie ist nicht Mathe. So ist es wohl. Es hilft leider auch wenig Statistiken für den eigenen Fall anwenden zu wollen hat mir ein Arzt mal dazu gesagt.
    Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass du ein kleines Kämpferchen da in Dir hast, dass vielleicht bisher nur ungünstig liegt. Ihr habt es so verdient und meine Daumen habt Ihr auf alle Fälle!!
    Ich hatte mal eine Eileiterschwangerschaft mit Bilderbuch HCG Werten die auch so in der 8. Woche stagniert aber später sogar wieder gestiegen sind. Da Ihr aber nur ein Embryo eingesetzt habt und dieser in der Gebärmutter zu sehen ist, ist sowas aber ja zum Glück ausgeschlossen.
    Ich bin in Gedanken bei Dir und hoffe mit Dir / Euch auf Euer Wunder.
    Alles Liebe, Tenni

    • Meine Freundin fragte mich heuite, ob es nicht auch sein könnte, dass die Entwicklung wegen des Cortison und der Granozyte verlangsamt ist. Das fand ich irgendwie logisch! Würde die immunologische Praxis sich schnell melden, könnte ich das nachfragen. Ich werde da morgen nochmal nachhaken! Ja, eine ELSS und ein Windei sind zum Glück ausgeschlossen. So träume ich einfach noch etwas weiter und denke an dich und all die anderen HCG-Achterbahnfahrten!

  4. Da kann ich leider nicht helfen, weil ich nur die Werte des ersten BTs erfahren habe. Und bei der FG war es eindeutig, da ich auch schon eine Blutung hatte und der hcg Wer von Anfang an zu niedrig war. Ich drücke dir und dem Krümel alle Daumen!

  5. Süße Pipsi, ich kann dir leider sich gar nicht helfen. Du weißt ja, dass ich seit Transfer nicht mal mehr zum Bluttest in die KiWu gegangen bin. Ich habe Zuhause nach Bluttesttermin getestet und bin ab da das We danach sofort zum normalen Frauenarzt. Im Nachhinein war es vermutlich das Beste, was ich machen konnte. Ich habe nicht einen einzigen HCG-Wert. Ach, gar keinen dieser Werte. Deswegen können sie auch anfänglich komplett katastrophal gewesen sein. Ich weiß es einfach nicht. Ich bin in Gedanken bei dir. Und herze dich ganz feste.
    Penny <3

    • Das war vielleicht gar nicht unklug, Pennylein! Aber zumindest weiß ich so, dass der Wert steigt, meine Gyn gab der Schwanbgerschaft am Freutag auch schon wenige Chancen. Ich bin einfach verwirrt und muss erstmal drüber schlafen. Morgens weiß ich meistens, was ich zu tun habe, wobei ich jetzt nicht damit rechne… :* PS: Ich klau mir ein paar Moleküle, ok??

  6. Sarah sagt

    Liebe Pippi , bei mir konnte man sogar erst in der 8. Woche das Pünktchen sehen..Gib dem Kämpfer noch etwas Zeit und hol dir noch eine Meinung ein ! LG 🙂

    • Wann konntest Du denn den Herzschlag sehen? Ich warte gerade auf die zweite Meinung (die wollte sich heute eigentlich per Mail melden. Die sind zwar top auf ihrem Gebiet, aber leider nicht unbedingt die Schnellsten. Morgen hake ich nach. GLG

  7. Hasi sagt

    Liebe Pippi,
    es tut mir wahnsinnig leid, dass es jetzt doch so kompliziert wird – nennen wir es mal so. Aber immer noch ist alles drin. Gib bitte den Mut nicht auf. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass ihr noch ein weiteres kleines Wunder erlebt. GLG, Hasi

    • Hasi, da glaube ich ganz fest dran! Wenn es dieses Mal wieder nicht klappen sollte, dann ist es so und das hat dann auch einen guten Grund. Aber jetzt hab ich Blut geleckt und so leicht schlägt mich das Schicksal nicht in die Flucht! 😉

  8. Liebes, ich habe leider auch keine Ahnung. Ich rate dir aber: Hör auf dein Gefühl. Und wenn dieses dir rät die Medis weiter zu nehmen dann tu das! Evntl. würde ich mal ansprechen ob man das Progesteron erhöhen könnte / sollte?

    Meine Daumen habt ihr weiterhin. Ihr alle drei! Ich hoffe soooooo sehr dass alles gut ist und bleibt!

    Dicker Drücker

    • Meine liebe J., ich danke dir so sehr! Ich denke oft an dich und komme viel zu selten im Moment hier zum lesen oder dokumentieren. Das mit dem Erhöhen ist nicht so einfach. Es gibt Depot-Spritzen, die man aber im Ausland bestellen muss und das dauert. Für den nächsten Versuch habe ich schon das Rezept, für diese war es leider zu spät 🙁 Dicker-Zurück-Drücker!

      • In Berlin wüsste ich eine Apotheke, die die Depot-Spritzen vorrätig und zum direkt mitnehmen hat… Bringt dir wohl nichts, oder?

        Ich drück dir alle Daumen, die ich hier finden kann!

        • Magst du mir die Adresse oder Namen oder die Telefonnummer schicken? Ich frag da morgen mal
          nach dann! Vielleicht ist es wirklich zu spät, aber vielleicht auch nicht!

          • Na, das ist eine wertvolle Information – ganz kompliziert gewonnen 😀

            Unsere Klinik wollte oder konnte uns ja nicht sagen, woher wir das Medikament bekommen – also googelte ich ein wenig und siehe da, ich fand ein Berliner Kinderwunschzentrum, das regelmäßig noch mit den Depot-Spritzen gearbeitet hatte. Also rief ich da einfach an und fragte nach, mit welcher Apotheke die dort zusammenarbeiten 😀 Und ta-daaa, die hatten die Depotspritzen doch tatsächlich auf Vorrat.

            Hattest du Erfolg? Gibt’s schon etwas Neues?

          • Hallo Frau […],

            leider befürchtet auch Frau Dr. […], dass die Schwangerschaft wohl nicht intakt ist (langsamer HCG Anstieg zusammen mit Abfall von E2 und Progesteron) …
            Eine Fortsetzung mit Granocyte macht leider keinen Sinn.
            Es tut mir so leid, dass ich Ihnen diesmal keine besseren Nachrichten überbringen kann …

            Liebe Grüße,
            […]

            Das ist die zweite (oder sogar dritte) Meinung. Die Apo werde ich mir auf jeden Fall für den nächsten Versuch merken! Danke dir auf jeden Fall riesig!!

      • Ich habe eine Progesteron-Creme bekommen. Gibt es auch, und hilft auch. Ist nur die Frage wo bzw. ob du sowas her bekommst.

        Mist echt. Daumen drücke ich weiterhin ganz, ganz fest!!!

        <3

      • Puuh. Wie die genau heißt weiß ich gar nicht. Die wird in der Karwendel-Apotheke in Weilheim (Bayern) hergestellt. Schätze aber nur auf Rezept.

        Ich creme sie mir in die Armbeugen. Auch möglich sind Oberschenkel (Innenseite) oder Bauch.

      • Nichts zu danken!! Wirklich nicht!

        Ich habe die 10%ige. Ist wohl, soweit ich weiß, die höchstdosierte.

        <3

    • Bisher nehm ich nur die. Weil ich ja so einen schlechten Progesteron-Wert hatte dass ein Erhalt der Schwangerschaft von vorneherein unmöglich war.

      Was ich ab Transfer dann bekomme weiß ich noch nicht. Mal schauen.

  9. Hey Pippi,
    ich drücke dir die Daumen und hoffe, dass der kleine Kampfkrümel beim nächsten US sein schlagendes Herzchen präsentiert… und das alles doch nicht so schlimm ist wie es scheint.
    Alles Liebe!

    • Darauf hoffe ich auch! Und wenn es nicht so ist, dann ist es so und ich werde mich damit abfinden. Dafür ist mein Schatz dann wieder da und kann mich auffangen!

Ich freue mich über Kommentare, Gedanken und Anregungen :)