Plan A - Ohne ICSI geht es nicht
Kommentare 27

Kampfstöpsel oder nicht, das muss sich jetzt zeigen!

Ich habe einen Plan! Er ist irgendwie so ein Mittelding zwischen Absetzen und Durchhalten, aber ich finde ihn gut! Ich werde die Medis jetzt langsam ausschleichen und nächsten Mittwoch meinen Lieblingsmenschen mit zum Ultraschall nehmen.

Granozyte: Habe ich gestern zuletzt gespritzt und lasse ich jetzt weg (habe eh keine mehr). Es wären eh „nur“ noch 5 Stück gewesen bis zum Ende der 12. SSW.

Heparin: Könnte ich sofort weglassen, aber was mein Körper über 5 Wochen täglich bekommen hat, möchte ich ihn nicht heute sofort entziehen. Ich werde sie mindestens bis zur nächsten Untersuchung nehmen und lasse sie dann weg, sobald wir den Stöpsel ziehen lassen werden.

Crinone: Seit letzten Dienstag hatte ich eine dritte Doss genommen, einfach weil mein Bauch und ich es so wollten. Bis zur nächsten Untersuchung werde ich noch weiter diese Dosis nehmen. Sollten wir dann noch eine Wiche warten wollen, bis zur übernächsten Untersuchung dann 2 und danach 1. Danach muss es der Stöpsel dann alleine schaffen, falls er weiterkämpft!

Cortison: Muss man ausschleichen lassen. Ab morgen werde ich alle vier Tage die Dosis um 2,5 mg reduzieren, so dass ich Ende übernächster Woche damit durch bin. Lymphdrainage werde ich dann noch 1-2 Wochen weiter bekommen, um auf Nummer sicher zu gehen.

Wenn ich da wirklich einen Kampfstöpsel in mir habe, wird er nach Absetzen der Medis auch weiter wachsen. Solange der HCG-Wert weiter steigt, möchte ich die Werte wöchentlich beobachten und einen Ultraschall machen lassen. Ich weiß, dass je länger ich mir Zeit lasse, die Wahrscheinlichkeit eines natürlichen Abganges immer geringer wird, aber dann ist es so. Sobald der HCG-Wert sinkt, bin ich bereit für eine Ausschabung. Vorher nicht!

Solange es für mich nicht gefährlich ist, sitze ich es aus und gebe dem Stöpsel seine Chance! <3

27 Kommentare

  1. Ich bin so begeistert, wie positiv du alles durchziehst. Entweder überlese ich es oder du jammerte nicht. Mach einfach so weiter! Von uns sind alle Daumen gedrückt. Wünschen es euch so sehr.
    Mal ne Frage nebenbei. Wäre das jetzt nicht ein erfolgreich Versuch und die kk würde wieder Versuche übernehmen?

    • Ich jammer meistens leise und auch nur kurz! Ich sag ja immer: das Schicksal hat einen Plan für jeden von uns und mit rumjammern kann ich ihn auch nicht ändern. Die KK würde diesen Versuch „erstatten“ und das Land haben wir ja auch noch! Der nächste würde und also 12,5% plus die 2000 Euro für die Granozyte Kosten. Und der übernächste würde zu 50% vom Land übernommen werden (plus Granozyte). Und wenn es dann noch immer nicht geklappt hat, haben wir ja noch immer unseren Plan B 🙂

  2. Tira77 sagt

    Ich finde deinen Plan gut, würde ich auch so machen, alles mit der Ruhe- für dich und den Krümel. Aber bei Heparin: entweder ganz weglassen oder täglich spritzen, alles andere macht keinen Sinn, da eine Spritze nur 24 Std. wirkt. Dann wäre an einem Tag die blutverdünnende und Antikörpersenkende Wirkung da, am nächsten gar nicht. Prednisolon habe ich auch immer in 2,5er mg Schritten ausgeschlichen, man darf aber auch ruhig 5 mg- Schritte wählen (mein Arzt hat mich bei 2,5er Schritten belächelt;-)). Heparin lasse ich auch schon seit gestern weg….

    • Heparin: Hab’s abgeändert (danke für den Tip) und werde es nun bis zur nächsten Untersuchung nehmen. Cortison: mache ich auch eher für mein Gefühl so. Ich habe zum Glück und Dank Lymphdrainage kein Wasser eingelagert, daher stört es mich auch nicht, es noch weiter zu nehmen. GLG

  3. Ich bin so unfassbar stolz auf dich. Doch, das meine ich total ernst. Du bist so stark und so hoffnungsvoll und so tapfer. Der Wahnsinn! Du bist einfach toll <3 Und ich bin ganz sicher dass du bzw. ihr euer Ziel erreicht!

    Meine Daumen drücke ich selbstverständlich weiterhin. Das ist ja mal sowas von klipp und klar!!!

    Dicker Drücker!!!!!

    • Aber zwischendurch mal Luft dran lassen, nicht dass sie irgendwann abfallen, ja? (Du siehst, ich habe meinen Humor wiedergefunden) 😉 Danke :*

  4. Dein Plan hört sich gut an! Ich finde auch, dass du das toll machst! Selbstverständlich drück ich dir weiterhin die Daumen!
    *Drück dich*

  5. Liebe Pippilotta, jetzt muss ich mich mal aus meinem Kurz-Urlaub in Holland melden. Finde du machst das richtig. Ich bewundere deine Stärke und grüße dich ganz lieb aus Amsterdam. Deine Annaïs

  6. Kämpfe kleiner Krümel, kämpfe!! Ich wünsche es dir so sehr!
    Heparin habe ich bis zur 12. Woche gespritzt, wird denke ich, meist so gehandhabt, oder gleich bis nach der Geburt.

    • Ich spritze das sogar nur prophylaktisch. Ich habe keine Gerinnungsstörung, also nur reine Vorsichtsmaßnahme. Meinst du, ich soll das lieber noch weiter Spritzen bis es wirklich vorbei ist?

      • Ich weiß es nicht, ich bin kein Arzt, aber ich würde nicht ohne ärztlichen Rat einfach was weiternehmenoder absetzen. Was haben die in der Kiwu gesagt? Bei mir war das Heparin auch eher prophylaktisch, wegen der FG und weil zwei Gerinnungswerte ein bisschen abweichend waren.

  7. Hasi sagt

    Liebe Pippi, ich bin gerade erst dazu gekommen, Deinen Post zu lesen. Kopfnickend (bejahend) habe ich ihn jetzt durch und dachte mir: Genauso machst Du es richtig! Die Daumen sind selbstverständlich weiterhin gedrückt (das geht noch solange bis sie blutleer sind ;o) und ich hoffe sosehr auf ein gutes Ende für Euch!

    • Liebes Hasi, es tut unheimlich gut, dass ich hier soviel Zuspruch bekomme und auch andere nicht einfach aufgeben würden. Es zieht und zwackt, aber das kann alles bedeuten! Entweder bereitet sich meine Gebärmutter auf einen natürlichen Abgang vor, oder sie wächst fleißig! Ich bin bereit, für jeden Ausgang, aber wenn ich den ersten äußerst bekloppt fände!! GLG

Ich freue mich über Kommentare, Gedanken und Anregungen :)