Plan A - Ohne ICSI geht es nicht
Kommentare 8

2. Monat (5. bis 8. Woche)

Da ich seit heute offiziell im 3. Schwangerschaftsmonat und eigentlich ja auch (noch) schwanger bin, möchte ich Euch diesen Post nicht vorenthalten. Ich habe ihn angefangen zu schreiben, als ich noch voller Hoffnung war und nicht wirklich damit gerechnet habe, dass es unter Umständen schon bald zu Ende sein würde. Vielleicht wird dieser der einzige und letzte Monats-Post dieser Schwangerschaft, aber noch habe ich diesen klitzekleinen Funken Hoffnung in mir.

Also: Der zweite Monat fing eigentlich wie immer an, außer dieser kleinen Wehwehchen, die vorher nicht da waren: Brustw..zen fühlen sich an wie blaue Flecke, Ziehen im Unterleib, was andere als Mensschmerzen bezeichnen, innere Hitze. In der 6. Woche kamen viele kleine Pickelchen auf dem Dekolleté dazu, was anscheinend auch völlig normal ist laut einem meiner zahlreichen Mami-Büchern.
Pünktlich zur 7. Woche plagt mich die Müdigkeit. Das Gefühl kenne ich sonst nur, wenn ich mal wieder bis in die Puppen wach war und morgens früh vom Wecker geweckt wurde. Ich habe eine Extra-Seite erstellt (siehe Menü), um einen Überblick zu haben. Meine Füße hörten in der SSW 8 auf, permanent zu glühen.

SSW 5: Ich muss mich selber bremsen, nicht nicht zuuu euphorisch zu sein und in keinen Kaufrausch zu verfallen. Und doch erwische ich mich immer wieder dabei. Ich weiß schon, welche Wickeltasche(n) ich haben möchte, würde am liebsten nur noch meinen Bauch rausstrecken und mich bei allen Seiten anmelden, wo es später Geschenke gibt! Meine Gedanken kreisen um nichts anderes mehr 😀
SSW 6: Die Wickeltasche ist bestellt 🙂

IMG_6064-1.JPG

SSW 6: Ich WEIß zwar, dass ich schwanger bin, aber es schleichen sich manchmal doch Gedanken ein wie: „Die haben bestimmt die Ergebnisse vertauscht!“, „Ich trau mich noch nicht zu sehr zu freuen, denn morgen kann schon alles wieder vorbei sein!“, „Lieber HCG, ich gebe dir was du willst, aber bitte bitte bitte steig immer weiter schön brav an!“
SSW 7: „Drohende Fehlgeburt“ & „Nicht intakte Schwangerschaft“ sind Begriffe, die uns ab nun begleiten 🙁

Umstandsmode zieh ich ja schon seit zwei Jahren hier und da mal an, weil es einfach wahnsinnig bequem ist, wenn der Bauch mal aufgebläht ist. Darf ich also schon mal kaufen (wenn ich ein wahnsinnig tolles Teil entdecke). Mit allem anderen lege ich erst los, wenn ich fühle, dass nichts mehr schief gehen wird.
SSW 6: Ok, ich HABE wahnsinnig tolle Teile entdeckt 😉

Mein Geruchssinn ist wahnsinnig ausgeprägt im Moment und ich finde, die Welt stinkt. Nach Schiete, nach nassem Hund, nach Zigaretten. Fremde Leute (wir haben Sommer), Abflüsse, Katzenklos, kaum eine Aunahme 😛

Auch der Geschmackssinn verändert sich: Mein Lieblingsessen vom Thailänder schmeckt irgendwie total versalzen und die Körner auf meinen Brötchen muffig.
In SSW 7 hat sich das schon wieder gelegt.

Einen Jiper habe ich momentan auf Eis (jeden Tag) und Tomaten, mal schauen, ob das weiter so „normal“ bleibt oder ob ich auf einmal anfange, Sachen zu essen, bei denen sich bisher meine Fußnägel hochgerollt haben!

Gewicht (6+0): 78,0 kg
Brustumfang (6+0): 93 cm
Bauchumfang (6+0): 89 cm

20140725-163428-59668048.jpg

8 Kommentare

  1. Ach meine liebe Pippi, ich drücke soooooo die Daumen dass noch viele dieser Monats-Posts folgen!!!!!

    <3

  2. Ich drücke Dir auch ganz fest die Daumen und würde mich freuen, wenn das kleine Stöpselchen weiter kämpft und Deine Schwangerschaft ein gutes Ende nimmt!

    • Danke dir (und Euch allen!!) ❤️ Übermorgen wissen wir mehr. Ich wollte gerne warten, bis mein Lieblingsmensch wieder zu Hause ist, damit er zumindest auch einen US mitbekommen hat, falls es dann wirklich vorbei sein sollte. Ich glaube, das ist ganz wichtig, damit es greifbar ist. Und so muss ich auch nicht alleine entscheiden, wie es weitergeht.

Ich freue mich über Kommentare, Gedanken und Anregungen :)