Plan A - Ohne ICSI geht es nicht
Kommentare 17

Wer ist eigentlich diese Euphorie?

Euphorie (gr. ευφορία, lat. euphoria, euforia) bezeichnet eine subjektiv temporäre überschwängliche Gemütsverfassung mit allgemeiner Hochstimmung, auch Hochgefühl genannt, mit einem gehobenen Lebensgefühl größten Wohlbefindens, mit gesteigerter Lebensfreude und verminderten Hemmungen. […] In der Psychologie ist Euphorie ein seelischer Zustand des intensiven guten Gefühls, Glück zu empfinden, objektiv als mitunter unangemessen gehobene Stimmung sowie ein gesteigerter Antrieb bewertet. […] Quelle: Wikipedia

Ich liege in meiner Hängematte und habe die Augen zu. Ich höre leise Stimmen und merke das wilde Treiben um mich herum. Weit weg zwar, aber dennoch spürbar. Meine drei Freunde Kopf, Herz und Bauch schleichen sich langsam und vorsichtig an und kuscheln sich zu mir auf die Hängematte. Ich blinzel kurz mit einem Auge und sehe, dass sie mir kalten Tee und Eis mitgebracht haben. Ich bin glücklich und grinse leicht, was hab ich doch für Schätze um mich herum <3 Ich stelle mich schlafend, damit sie noch ein bisschen ruhig sind. Aber meine drei können nicht anders, als permanent zu diskutieren. Ich glaube, es ist lange her, dass sie sich mal alle einig waren. Sie Flüstern, aber ich kann jedes Wort hören. Mein Bauch ist der ruhigste. Er lässt meist Kopf und Herz diskutieren und entscheidet dann je nach Gefühl. Weiter weg höre ich wieder andere Stimmen. Die Euphorie hat sich angekündigt, doch ich habe ihr gesagt, ich bin erst Mitte September bereit, mich mit ihr zu treffen. Sie möchte bei uns für unbestimmte Zeit einziehen, aber so ganz bin ich noch nicht auf Dauerbesuch eingerichtet. Seit dem schleicht sie um unser Haus und begleitet mich in sicherem Abstand. Sie denkt ich sehe sie nicht, dabei ignoriere ich sie nur. Da sie immer irgendwo weit um mich herum schleicht, trifft sie meine ganzen Lieben. Manche hat sie bereits angesteckt, andere wollen sie ebenfalls noch nicht sprechen und stellen sich zwischen uns. Und genau darüber diskutieren meine drei Lustigen. Scheuchen wir sie weg oder nicht. Das Herz ist ganz aufgeregt, da es bei jedem kleinen Anzeichen von Euphorie (sei es bei mir oder bei anderen) einen kleinen Hüpfer macht und einmal kurz aufquiekt! Ihr geht das Herz auf und sie ist so stolz und gerührt, wie sehr die von Euphorie Angesteckten aufgehen in ihrer neuen Rolle, sei es als Tante, Oma, große Freundin etc. Mein Kopf, der alte Griesgram findet das gar nicht so lustig. Er ist der komplette Realist und findet selbst Mitte September viiieeel zu früh für den Einzug der Euphorie bei uns. Immer fängt er seine Sätze an mit: "Ja, aber was ist, wenn…!?" Das nervt manchmal ganz schön, aber Unrecht hat er ja leider auch nicht. Mein Bauch ist sich noch unschlüssig (Wie immer – wo nimmt er diese Geduld her?) und genießt zwar die kleinen Momente, in denen ich leicht euphorisch zu werden drohe, wischt sich aber gleichzeitig wieder den Schweiß von der Stirn, wenn ich wieder realistisch (nicht pessimistisch) werde und alle Geschenke, Gedanken, Visionen erstmal in eine Kiste verstaue, um sie dann Mitte September nach und nach feierlich zu öffnen und mich immer mehr drauf einzulassen. Und so lange? Solange bleibe ich hier in meiner Hängematte liegen, genieße das schöne Wetter, stelle mich weiterhin schlafend, genieße das Treiben vor dem Haus und lasse mich von betüdeln. Ich freue mich schon sehr auf die Euphorie, aber das behalte ich erstmal noch ein bisschen für mich. Sollen die drei ruhig weiter überlegen, was das Beste für mich ist, Hauptsache, sie versorgen mich weiterhin gut mit Eiscreme 😉

20140728-153244-55964809.jpg
(Mein erstes selbstgemachtes und äußerst gelungenes Eis ;))

17 Kommentare

  1. Claudi sagt

    Wow, schöner hätte man das wohl kaum ausdrücken können!
    Ich verstehe deine Zurückhaltung gegenüber der Euphorie und denke, dass ihr sicher später noch genug Zeit miteinander verbringen könnt. Wer unseren Weg gehen muss, ist vorsichtig mit seinen Glücksgefühlen und beginnt die selbstverständlichsten Dinge in Frage zu stellen und diese besonders zu schätzen.

  2. Pipsi, die Frau Euphorie ist eine wirklich ganz zauberhaft geduldige Dame. Sie nimmt es dir nicht krumm, sondern wartet einfach, bis du bzw. ihr bereit seid sie in euer Haus zu lassen, um sie bei einem Tässchen Tee oder selbstgemachtem Eis herzlich aufzunehmen. Ich kann dich gut verstehen. Wir bzw. ich war ja sogar so ängstlich, dass wir es bis zur 12. Woche niemandem erzählt haben. Ein wenig war das auch Egoismus: Wir wollte. Es erstmal ganz alleine genießen. Umso schöner ist es dann, wenn es sich einfach sicherer anfühlt, es zu teilen. Und die Euphorie, die. versteht das.
    Wie auch immer, ein klitzeklein Wenig bist du übrigens doch euphorisch (vielleicht merkst du das gar nicht!), denn hey…deine To-Have-Babyliste….ähm die ist eine Euphorie-Liste! Bääääämm! <3

    • Die Liste, die Wickeltasche, hahaha, ich muss zugeben, dass sie mich hin und wieder kriegt, aber ich setzte immer wieder vor das unser imaginäres Tor, dass wir uns irgendwann mal holen werden und versuche sie, erstmal wegzuschicken. Gar nicht so einfach, dass gebe ich zu, aber jetzt habe ich ja meine Hängematte 🙂 und ihr es niemandem niemandem erzählt vorher? Dann wäre ich geplatzt 😀

  3. Tonks77 sagt

    Liebe Pippi,
    ganz, ganz wunderbar geschrieben!!!! <3 Das macht einfach Spaß, bei Dir mitzulesen…
    Um Deine Gelassenheit in der Hängematte beneide ich Dich sehr (und um das köstlich aussehende Eis)… Ich bin ein kleines Nervenbündel und schwerer zu ertragen als ein Sack Flöhe zu hüten ist! Das wird aber wohl noch werden. 😉
    Bis dahin & *umärmel*
    Tonks77

  4. Die Euphorie kann sicher bald rauskommen. Wieso sollte sie das auch nicht können?! Nein Kopf, du bist jetzt mal ruhig.

    <3

    • Sie hat sich heute doch nochmal kurz an meine Fersen geheftet und wir haben uns bei Babyone Kinderwagen angeschaut! Mein Lieblingsmensch hält ja momentan (noch) zusammen mit meinem Kopf wie Pech und Schwefel, aber als er die Wendigkeit der neuen Fahrzeuge getestet hat, hat er ihn wohl kurzzeitig abgehängt 😀

  5. Hey liebe Pippi ich finde du machst das ganz gut! Und dein Eis sieht fabelhaft aus! Wirklich! Und September? Ist ja bald…und dann so richtig ♥
    Fühl dich fest von mir gedrückt! Huch jetzt bin ich mit der Nase in dein Eis gekommen, weil die Hängematte so wackelig ist…leeeecker!

    • Danke für den Drücker! Und das Eis? War wirklich toll! Mein Schatz hat heute eine Eismaschine bestellt, die Automatisch kühlt. Unsere schafft immer nur eine Pippi-Portion richtig gut. Die neue dann 1,5 Liter! Fehlt also nur noch ein neuer Gefrierschrank 😉

  6. Du hast das soooo niedlich geschrieben! 🙂

    Bald, bald lernst du die Euphorie richtig kennen. Freu dich drauf – die Zeit wird wunderbar!

Ich freue mich über Kommentare, Gedanken und Anregungen :)