Monate: Juni 2014

"Hätte, hätte, Fahrradkette!" oder "Nehmen Sie teil an der spannenden Diskussion zwischen Kopf, Herz und Bauch!"

Hätte uns der Urologe 2011 nicht gesagt: „Ooch, Herr Lotta, nehmen sie mal ein paar Vitamine, dann klappt das schon!“, wären wir schon ein Jahr früher in eine KiWu gegangen. Hätte ich mir die Spermiogramme meines Schatzis mal früher zur Hand genommen und nicht erst nach knapp einem Jahr Herzeln geschaut was sie bedeuten, hätte ich auch früher bemerkt, dass „ein paar Vitamine“ niemals helfen könnten. Hätten wir schon ein Jahr früher mit der Behandlung begonnen, hätte ich wahrscheinlich mehr Eierchen ausgebrütet, da meine Werte mit jedem Jahr konstant schlechter werden (2013: 2-3 Eierchen / 2012: 3-5 Eierchen –> 2011: wahrscheinlich 4-7 Eierchen?). Hätte ich auch meine Werte mal früher angeschaut, statt auf die Gyn zu vertrauen, hätte ich schon 2010 gesehen, dass meine Werte zwar gut, aber nicht altersgerecht waren und mein AMH-Wert (sagt etwas über die Eizellreserve aus) niedriger als üblich mit 33 Jahren war. Hätten wir früher von der Praxis für Immunologie gehört, hätten wir schon früher gewusst, dass meine Killerzellen zu hoch sind und die Himbeerchen bekämpfen. Hätten wir schon zu Beginn …