Monate: März 2014

Gefühlsgedusel am Morgen

Ich lese gerade einen Blog hier bei wordpress und obwohl ich gestern schon die tolle Nachricht gesehen hatte, heule ich gerade vor Freude mit ihr. Ich, die eigentlich kaum Kontakt zu ihren Gefühlen hat (sagt meine Therapeutin) bin sooo gerührt! Ich kann mir vorstellen, dass es einen umhaut, einen positiven Schwangerschafts-Test in den Händen zu halten und es zu lesen: „schwanger“. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass wir diejenigen wären, die diesen Anruf aus der Klinik bekommen mit dem tollen HCG-Wert dass wir einen positiven Test in den Händen halten würden, wenn WIR auch irgendwann mal schwanger wären, ich glaube, ich könnte es ab da gar nicht mehr und niemandem verheimlichen, weil ich wahrscheinlich abwechselnd strahlen und heulen würde. Hach… was für eine schöne Vorstellung <3

Liste ist fertig :)

Bis auf ein paar Kleinigkeiten und eine Klinik, die ich erst heute angeschrieben habe, ist meine Liste endlich fertig. Wer sich bis jetzt nicht gemeldet hat oder nur als Antwort geschickt hat: „Sie haben aber viele Fragen, bitte rufen Sie uns an, das ist einfacher!“, der hat eh schon keinen guten Eindruck hinterlassen und den will ich auch gar nicht. Auf jeden Fall haben sich für uns klare Favoriten herauskristallisiert 🙂 Eine Klinik in Kopenhagen für die EZS mit eigener Spenderin als auch mit fremder Spenderin und eine zweite in Murcia. Da hier die Warteliste nichts kostet, werde ich uns vorsorglich für den Fall der Fälle draufschreiben lassen. Man kann sogar spezielle Wünsche angeben wie „dicke Haare“ oder oder oder. Natürlich werden sie nie jemanden finden, der mir absolut ähnlich sieht (vor allem nicht in Spanien – ich bin blond und groß und habe blaue Augen), aber drauf lege ich auch gar keinen sooo großen Wert. Toll wäre, wenn die Spenderin ein paar meiner Merkmale hätte (wie Nase, Augen oder Sommersprossen), da kann sie dann …

Schlafen wird auch irgendwie überbewertet, oder?

Uff… Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass die Auswertung der Kosten bei den einzelnen Kliniken sooo viel Zeit in Anspruch nimmt! Man fängt an und mit jeder Mail, jedem Infoblatt und jeder Homepage, die man liest wird die Liste länger und länger und man muss diese Sachen auch wieder bei den anderen Kliniken raussuchen. Bei drei Kliniken bin ich jetzt soweit, dass mir nur noch ein paar Infos fehlen. Ich hätte gerne statt einer Kyrokonservierung eine Vitrifizierung und statt ICSI lieber IMSI, aber da nicht jede das anbieten, muss ich mir zwei Gesamtsummen ausrechnen, damit ich die Kliniken miteinander vergleichen kann. Auch Sachen wie Bluttests oder sonstige Untersuchungen sind mal mit drin, meist aber nicht. Leider hat bisher auch niemand geschrieben, dass da noch etwas extra dazukommt, das hab ich dann wieder auf der Homepage entdeckt. Und dann der spätere Kyrotransfer: mit dem alleine ist es ja auch wieder nicht getan, sondern er ersetzt ja nur die Behandlung ansich und manche Kosten wie Medis für die Spenderin, das Erstgespräch und die Warteliste fallen weg. Ich …

Informationsflut… erstmal sortieren!

Ahhhh, mein Posteingang quillt über! Ich freue mich sehr, dass ich so schnell Rückmeldungen erhalte und bin positiv überrascht! Manche schreiben sehr herzlich und man merkt, dass sich jemand da gerade sehr viel Zeit genommen hat, um meine Mail zu beantworten, andere schreiben kurz und knapp und verweisen auf die mitgeschickten Unterlagen und wieder andere schicken nix mit und bitten um Rückruf. Ich muss das jetzt erstmal alles gedanklich (und wahrscheinlich in Excel) sortieren und sammel die Eckdaten mal in einer Übersicht auf einer Extra-Seite. Wer konkrete Fragen an mich zu einer bestimmten Klinik hat, kann mir gerne eine Mail schreiben. Drücke Euch Pippi PS: ich fühle mich gerade irgendwie total euphorisch 😀