Plan B - Eizellspende
Kommentare 3

Ich habe wirklich die allerbesten Freunde, die ich mir vorstellen kann!

Ich habe gerade mit einer Freundin von uns geskypet (schreibt man das so?), die ich gemeinsam mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter vor fast 9 Jahren im Urlaub kennengelernt habe. Da sie mit ihrer Familie seit ein paar Jahren im Ausland lebt, sehen wir uns nicht oft, aber freuen uns schon jedesmal riesig auf das nächste Mal. Ich habe ihr mein Herz ausgeschüttet und bin noch immer total gerührt. Sie wusste zwar, dass wir seit mittlerweile vier Jahren versuchen, schwanger zu werden (den Schwangerschaftstest nach 1. ICSI haben wir bei Ihnen im Urlaub gemacht), jedoch hatten wir irgendwie nie über das Thema wirklich geredet. Ich wollte sie heute bitten, mir evtl. bei der Kommunikation mit den Kliniken dort zu helfen, und sie bietet mir neben ihrer Hilfe auch noch ihre Eizellen an. Ich habe spontan angefangen, zu heulen. Sie ist ein wahnsinnig herzlicher und liebevoller Mensch und ihre drei Kinder sind alle zum knutschen! Ich habe wirklich wahnsinnig tolle Freunde! Und damit meine ich nicht nur diejenigen, die mir ihre Eier spenden würden, sondern einfach alle! Ich habe noch nicht einmal Kritik gehört oder ein Stirnrunzeln gesehen, wenn ich von unserem Weg, den wir gehen wollen, was es mit eigenen Eizellen definitiv nicht klappen sollte, erzähle. Natürlich hinterfragen einige auch unser Vorhaben, aber nicht, weil sie es ablehnen, sondern vielmehr, um mich bzw. uns Anregung damit zu geben, auch in andere Richtungen zu denken (Manchmal sieht man ja selber den Wald vor lauter Bäumen nicht). Immerhin gibt es wahnsinnig viel zu entscheiden, wenn die immunologische Untersuchung nichts ergeben sollte und wir Plan A definitiv hinter uns lassen, um uns voll und ganz auf Plan B zu konzentrieren. Ich fühle mich gerade hoch motiviert, einen Text für die Kliniken zu verfassen, um nach dem Vorgehen zu fragen, wenn wir eine eigene Spenderin mitbringen würden (sie muss ja auch bestimmte Voraussetzungen erfüllen) und welche Untersuchungen notwendig sind, um aus unseren fünf Engeln den richtigen auszuwählen. Ich bin glücklich!

3 Kommentare

  1. Ich wünsche euch nur das Beste! Schön, dass ihr so liebe Menschen um euch habt ! Unser Weg war auch steinig. Etwas anders…da wir eine Samenspende statt Eizellspende hatten. Ihr schafft das ! Kinder, welche so gewollt sind müssen einfach kommen! Alles erdenklich Gute & viel Kraft für euern Weg !!

    • Ich danke Dir, liebe Lotte! Ich bin auch total glücklich darüber! Ich habe heute morgen gerade Deinen Blog gelesen und er hat mich sehr berührt! GLG Pippi

Ich freue mich über Kommentare, Gedanken und Anregungen :)