Monate: Februar 2014

WARTEN… So langsam kann ich dieses Wort nicht mehr hören!

Im Dezember hatte ich mit der Praxis für Immunologie telefoniert. Nachdem mir der Fragebogen zugeschickt wurde, hatte ich ihn ratz-fatz ausgefüllt und alle erforderlichen Unterlagen von unserer Kinderwunschklinik, meinem Frauenarzt und dem Urologen besorgt. Da die Praxis zum Jahreswechsel umgezogen ist, wurde ich gebeten, mit der Einsendung bis Januar zu warten. Mitte Januar haben wir also alles in die Post (natürlich per Einschreiben) getan und es endlich losgeschickt. Nachdem wir eine Woche später noch nichts gehört hatten, fragte ich dort einmal nach. „Ein bis zwei Wochen“ sagte mir die nette Dame am Telefon, würde es dauern bis wir die Röhrchen zum Blutabnehmen bekämen. Heute (vier Wochen nach Einsendung) habe ich wieder mit der Praxis telefoniert und es wird wohl nochmal 1-2 Wochen dauern. Ansicht ja nichts Schlimmes, aber für den Fall, dass bei der Untersuchung etwas herauskommt, hatten wir den nächsten (und letzten) Versuch (mit eigenen Eizellen) für Mai geplant, damit wir – falls diese 6. ICSI dann auch negativ ausgehen sollte – die Eizellspende im August machen können und nicht ein Versuch den nächsten folgt. …